7. Tag: An der Grasver

Wir schlafen lange aus, da wir ziemlich müde von gestern sind. Es ist leicht bewölkt und trocken. Der 3. Tag hintereinander praktisch ohne Wind. Im Osten und über dem Gletscher ists jedoch schon wieder ziemlich grau. Am frühen Nachmittag wirds dann aber für etwa eine Viertelstunde sogar richtig sonnig! 🙂 Die Zeit reicht gerade um alle Sachen praktisch wieder trocken zu kriegen. Schnell ists aber wieder vorbei mit der Herrlichkeit. Es reicht gerade noch um alles wieder ins Zelt zu räumen, dann beginnt der grosse Regen. Also wieder wie gehabt dösen, lesen (immer noch im gleichen Buch) Kaffee trinken, schlafen…

Um 15 Uhr hat der Regen angefangen, seither schüttets fast ununterbrochen. Nun ist es 21:30 Uhr und es ist keine Ende des Dauerregens in Sicht. Zum Glück sind wir heute Nachmittag nicht aufgebrochen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.